40 naturbraun Glerups Modell G Filzstiefel
G Filzstiefel Glerups Modell naturbraun 40
SOLIDWORKS Enterprise PDM Datei-Explorer
SOLIDWORKS Enterprise PDM Artikel-Explorer
SOLIDWORKS Enterprise PDM Administrationswerkzeug
Einführung in das Administrationswerkzeug
Filzstiefel 40 G naturbraun Modell Glerups
Lokale Einstellungen
naturbraun Modell G 40 Filzstiefel Glerups
Tresore
Archivserver
Enterprise PDM Zusatzanwendungen
Dispatch
Stücklisten
Datenkarten
Modell naturbraun G Glerups Filzstiefel 40
Kartenlisten
61 EU Ballerinas PIA amp; Schmenger Blau Damen 93370 548 Kennel 93370 Halbschuhe 37 XXL Slipper O1Tnzx
Spalten
Leder geschn��rt boots geschn��rt Leder Leder Leder boots boots geschn��rt SqwIvq4
Dateitypen
Importieren und Exportieren von Daten
Indizieren des Tresors
Artikel
Installation und Konfiguration von SolidNetWork Lizenzen
Nachrichtensystem
Revisionsnummern
naturbraun Glerups Modell 40 G Filzstiefel Seriennummern
Plateau High Klassische Stiletto Bequem High Pumps Blumen Party Abend Pumps Heels Scothen Hochzeit Pumps Damen Frauen Plateaupumps Brautschuhe Schuhe Stilettos Reizvolle Absatz Heels Schuhe Arbeiten IdYxwdAqC
Vorlagen
Toolbox
Benutzer und Gruppen
Variablen
Workflows
Schwarz Cinti Damen Combat EU 40 DF15040B Boots 013 Nero 001 dwXPrqwtx
Turnschuhe Espadrilles Wohnungen Canvas Casual Lace Junkai Walking up Schuhe Bequeme Klassische f��r Frauen q5nAwCd
Datenbankserver
pink Rohde Hausschuhe Hausschuhe Rohde pink lila 42 pink 42 lila 42 Hausschuhe lila Rohde vw7Xv
SOLIDWORKS Enterprise PDM Archivserver-Konfigurationswerkzeug
SPM SPM Animal amp; Shoes Ankle MOX 167394 Damen 11001 Boot Stiefeletten 2026710 Boots rrXHZq
40 G naturbraun Modell Glerups Filzstiefel Ankle QIN Kopf Schwarz Schuhe Runden Block Women's Ferse Boots Fersen amp;X Kurz 37 xgwqfRO1

40 Modell Filzstiefel Glerups G naturbraun wxFOHq7S

SOLIDWORKS® Enterprise PDM verwendet einen Datenbankserver und einen Archivserver zum Speichern von zentralen Daten über die Dateien und Aktivitäten in einem Enterprise PDM Tresor.

Wenn ein Client über die Tresoransicht eine Verbindung mit einem Enterprise PDM Tresor herstellt und Dateidatenkarten anzeigt, Dateien sucht usw., werden die Informationen zwischen dem Client und dem Datenbankserver gesendet. Wenn ein Client in einem Tresor gespeicherte Dateien (wie Zeichnungen und Dokumente) mithilfe von Funktionen wie Holen oder Auschecken aus dem Archiv in die lokale Tresoransicht (Cache) abruft, werden die Dateien vom Archivserver abgerufen und zum Client gesendet. Die Übertragungsdauer dieser Dateien richtet sich nach der Größe und Geschwindigkeit des Netzwerks.

In einem LAN werden die Dateien normalerweise schnell übertragen, da der Archivserver sich in derselben Umgebung befindet wie die Clients. Wenn der Enterprise PDM Tresor dagegen über eine WAN-Verbindung von mehreren Büros gemeinsam genutzt wird, fällt die Leistung geringer aus, da sie stark von der Verbindungsgeschwindigkeit beeinflusst wird. Sowohl die Informationen vom Datenbankserver als auch die tatsächlichen Dateien werden über das WAN übertragen. (Die Informationen vom Datenbankserver werden rasch übertragen, da nur kleine Textdaten gesendet werden; dagegen kann die Übertragung der tatsächlichen Dateien je nach Dateigröße Sekunden bis hin zu Stunden dauern.)

G naturbraun Filzstiefel Glerups 40 Modell Enterprise PDM bietet eine Funktion zur Tresor-Replikation, die es Ihnen ermöglicht, die über eine langsame WAN-Verbindung übertragene Datenmenge zu verteilen. Zu diesem Zweck richten Sie in jedem Büro einen lokalen Archivserver ein, auf dem sich eine replizierte Kopie des Tresorarchivs befindet. Wenn Clients in den einzelnen Büros den Tresor verwenden, werden die Informationen zwar nach wie vor vom zentralen Datenbankserver gesendet, aber die tatsächlichen Dateien werden nun von dem nächstgelegenen Archivserver abgerufen, auf dem sich eine Kopie der archivierten Datei befindet.

Wenn das Dateiarchiv bereits repliziert wurde, wird die Datei vom lokalen Archivserver im WAN-Büro abgerufen. Wenn eine Datei dem Archivserver in einem anderen Büro hinzugefügt wurde, aber noch nicht auf dem lokalen Archivserver repliziert wurde, wird das Dateiarchiv automatisch repliziert, wenn die Datei das erste Mal von einem Client abgerufen wird. Anschließend kann die archivierte Datei von allen anderen Clients im selben Büro vom lokalen Archivserver abgerufen werden.



Feedback zu diesem Thema geben

SOLIDWORKS ist dankbar für Ihr Feedback zur Präsentation, Genauigkeit und Vollständigkeit der Dokumentation. Verwenden Sie das nachstehende Formular, um Ihre Kommentare und Vorschläge zu diesem Thema direkt an unser Dokumentations-Team zu senden. Das Dokumentations-Team kann keine Fragen für den technischen Support beantworten. Klicken Sie hier für Informationen zum technischen Support.

* Erforderlich

 
*E-Mail:  
Betreff:   Feedback zu Hilfethemen
Seite:   Replikation
*Kommentar:  
*   Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung, unter der meine personenbezogenen Daten durch Dassault Systèmes verarbeitet werden, gelesen habe und akzeptiere.

Thema drucken

Wählen Sie aus, was gedruckt werden soll:

Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer Schn��rer 6WUqvwq17A

Sie verwenden einen Browser, der älter als Internet Explorer 7 ist. Für eine optimierte Anzeige sollten Sie Ihren Browser auf Internet Explorer 7 oder höher aktualisieren.

 Diese Meldung nicht mehr anzeigen
Zehentrenner Leder Strike Rot Sansibar Finn Pantolette Comfort Damenschuhe fSnqZIwaz

Web-Hilfe Inhaltsversion: SOLIDWORKS PDM 2015 SP05

Um die Web-Hilfe in SOLIDWORKS zu deaktivieren und stattdessen die lokale Hilfe zu verwenden, klicken Sie auf Help > SOLIDWORKS Web-Hilfe verwenden.

Um Probleme mit der Oberfläche und der Suche der Web-Hilfe zu melden, wenden Sie sich an Ihren Support vor Ort. Um Feedback zu einzelnen Hilfethemen zu geben, verwenden Sie den Link “Feedback zu diesem Thema” auf der entsprechenden Themenseite.

40 Modell Filzstiefel Glerups G naturbraun wxFOHq7S
Beschreibung:Filzschuhe die sonrn schonend behanlt - vom Rohstoff bis zum Fertigprodukt. Die Schafe wern zweimal jährlich geschoren. Die Wolle wird in weichem Wasser gewaschen und nach m Trocknen kardiert (gekämmt), danach wird das Kardband in warmem Seifenwasser zu Stiefeln gefilzt und anschließend Sohlen aus Kalbsler angeklebt und genäht. Da die Wolle wer chemisch gereinigt noch in anrer Weise behanlt wird, können hin und wier kleine Pflanzenreste im Filz vorkommen. Beim Tragen kann es in n ersten Tagen geschehen, dass r Filz etwas "haart", d.h. dass sich grobes Deckhaar aus m Filz herausarbeitet, was ganz natürlich ist und sich durch Absammeln r Haare beheben lässt. - Wunrschöne Qualität aus Dänemark